Welcome to the Bartels Group of Companies
Bartels DSLKernel - Deutsche Version Bartels DSLKernel - English Version
Bartels

Bartels System GmbH
Bartels
Bartels AutoEngineer
Electronics Development
SMTPFILTER
DSLKernel
Bartels Sport Service
Company Profile
Corporate Info
Bartels :: Electronics Development :: DSLKernel

Bartels System GmbH

Bartels DSLKernel

The Market

Sorry, the following information is currently only available in German.

DSL ist heute als das in Europa am meisten genutzte Breitband-Internetprodukt nicht mehr wegzudenken. Für ein Massenprodukt stellt sich technisch die Aufgabe, den Endkunden zu seinem Internet Serviceprovider (ISP) zu verbinden. Diese Verbindung erfolgt kundenseitig über das Protokoll PPPOE und providerseitig über eine L2TP Zuführung.

L2TP steht dabei für "Layer 2 Tunneling Protocol": Die Einwahlzugänge der Kunden werden über ein preiswertes Konzentratornetz gebündelt und dann gemeinsam in einem "Tunnel" innerhalb einer normalen IP Verbindung übergeben.

Während kundenseitig PPPOE-taugliche Geräte vielfältig verfügbar sind, stellt die flexible Handhabung großer Mengen an DSL-Einwahlen auf Providerseite eine erhebliche Herausforderung da. Bisher bedurfte es zur Bedienung eines L2TP Tunnels teurer spezialisierter Router-Lösungen, während Lösungen mit Universalrechnern mit der Vielzahl der Einwahlen überfordert waren. Deshalb hat DSL zu Unrecht den Ruf, dass nur größere Provider es realisieren können und dass es als Massenprodukt relativ starr und unflexibel sei.

The Solution

Sorry, the following information is currently only available in German.

Mit Bartels DSLKernel steht jetzt ein Software-Produkt zur Verfügung, dass auf Standard Servern mit PC Architektur folgende Leistungsdaten bieten kann, beispielhaft für ein Dual Opteron 2 GHz PCI-X System:

  • 10000 parallele DSL-Einwahlen
  • 200 neu aufgebaute Verbindungen pro Sekunde im Mittel
  • Durchsatz 800 MBit/s über Dual Gigabit Ethernet Interfaces
  • Einsatz preiswerter Standard-Hardware
  • reduzierter Schulungsaufwand durch Standard-Betriebssystem

Dabei stehen folgende Features zur Verfügung:

  • volle Radius Unterstützung für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting
  • flexible pro-Benutzer Konfiguration in der Radius-Kundendatenbank
  • direkte IP-Terminierung mit einer oder mehreren IP-Adressen oder IP-Netzen
  • Tunnel-Weiterleitung an weitere Systeme, z.B. in Kundennetze
  • Terminierung innerhalb eines VLAN (z.B. Kunden-DSL auf Kunden-Server)
  • wahlweise Einrichtung eines Interfaces für Sonderlösungen
  • statische (Radius) oder dynamische Zuweisung (Pool) der IP-Adressen
  • Radius-gesteuerte Auswahl des Adresspools (für Quality of Service, Voice over IP)
  • flexible Bandbreitenregelung inklusive dynamischer Änderung bei laufender Session

Hierzu unterstützt Bartels DSLKernel alle Anforderungen an ein professionelles L2TP:

  • komplett konfigurierbare LCP und IPCP Unterstützung
  • mehrere ein- und ausgehende Tunnel im Parallelbetrieb
  • dediziertes Hochgeschwindigkeits-Routing im DSLKernel
  • Kombination mit der Bartels Hochleistungs BGP4 Lösung möglich
  • Einsatz von Standard-Betriebssystemen als Basis (derzeit Linux 2.4 und 2.6)
  • extrem flexible Konfigurationsmöglichkeit
  • Bedienerkonsole mit Tunnelkontrollbefehlen und Testoptionen
  • Die Software wurde mit exzessiven Lasttests geprüft

Die Bartels DSLKernel Software ist auf extrem hohen Durchsatz ausgelegt und realisiert aus diesem Grund ein eigenständiges IP-Routing auf einem ansonsten standardisierten Server-PC mit Einzel- oder Mehrfach-CPU. Dieses IP-Routing arbeitet mit dem Routing des Betriebssystems zusammen, übernimmt jedoch das Paket-Forwarding und kann auch aus anderen Quellen (BGP4 Option) gespeist werden.

Die für L2TP ganz wesentliche PPP-Funktionalität wird ebenfalls von einer eigens für diesen Zweck entwickelten Software übernommen und umgeht so die üblichen Beschränkungen der Standard-PPP Lösung, wie sie üblicherweise unter BSD/Linux-basierenden Betriebssystemen Verwendung findet.

Die Software besteht aus einem eigenständigen Kernel Modul (derzeit für Linux 2.4 und 2.6 Kernel verfügbar) für das schnelle Paket-Forwarding sowie einem im Hintergrund ablaufenden "Dämon", der sämtliche Kontrollfunktionen wahrnimmt und die Konsole sowie die Anfragen an die Radius-Kundendatenbank koordiniert.

Bartels DSLKernel ist somit eine integrierte und auf die Belange der Service-Provider abgestimmte Lösung. Als Internet-Provider mit eigenem Netz hat unsere eigene Praxiserfahrung dazu beigetragen, eine Lösung vom Provider für Provider zu entwickeln. Daneben werden durch die Verwendung von Standardkomponenten die Betriebskosten reduziert, was im margenkritischen DSL Geschäft von besonderer Bedeutung ist. Daneben können wir als Hersteller mit Entwicklung und Service vor Ort in Deutschland die von unseren Kunden geforderte Flexibilität bieten.

Weiterhin stellt Bartels DSLKernel eine interessante Alternative zur VPN Einwahl von Außenstellen und Home Offices in Firmennetze dar, durch das Layer 2 Tunneling entfällt die Notwendigkeit einer separaten Firewall je Außenstelle, was ebenfalls zur Kostenreduktion beiträgt.

Bartels :: Electronics Development :: DSLKernel
© 2017 Bartels System GmbH Bartels Homepage Contact and Corporate Info

Web Development by Baumeister Mediasoft Engineering

Bartels DSLKernel - Deutsche Version Bartels DSLKernel - English Version