Willkommen bei Bartels
Bartels AutoEngineer® Screenshots - Deutsche Version Bartels AutoEngineer® Screenshots - English Version
Bartels

Bartels System GmbH
Bartels
Bartels AutoEngineer
BAE Produktinfo
BAE Screenshots
BAE DDB
Bartels Autorouter®
BAE V8.0 Highlights
BAE V7.8 Highlights
BAE V7.6 Highlights
BAE V7.4 Highlights
BAE V7.2 Highlights
BAE V7.0 Highlights
BAE V6.8 Highlights
BAE V6.6 Highlights
BAE V6.4 Highlights
BAE V6.2 Highlights
BAE V6.0 Highlights
BAE V5.4 Highlights
BAE V5.0 Highlights
BAE HighEnd Features
BAE Preisliste
BAE Downloads
BAE Dokumentation
BAE Support
BAE Contrib
BAE Entwickler und Dienstleister
Elektronikentwicklung
Sport
Firmenprofil
Impressum
Bartels :: Bartels AutoEngineer :: BAE Produktinfo :: BAE Screenshots

Bartels AutoEngineer®

Bartels AutoEngineer®
Screenshots

Die nachfolgenden Abbildungen zeigen typische Screenshots der Bartels AutoEngineer®-Software. Die Benutzeroberfläche des Bartels AutoEngineer ist grundsätzlich auf allen unterstützten Plattformen identisch. Mit Hilfe der mit jedem BAE-System frei verfügbaren User Language besteht jedoch die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche praktisch nach Belieben zu konfigurieren. Wir bestärken und unterstützen unsere Anwender dahingehend, die Menüs an ihre speziellen Bedürfnisse anzupassen. Es sind daher häufig anwenderspezifische BAE-Menüs anzutreffen...

Bartels AutoEngineer Hauptmenü

Abbildung 1 zeigt das BAE HighEnd Hauptmenü unter Windows XP. Die Funktion Weitere Task startet an die aktuelle Sitzung gekoppelte Prozesse mit Interprozesskommunikationsunterstützung zum transparenten Datenaustausch zwischen den verschiedenen BAE-Modulen. Damit sind spezielle Funktionen wie etwa Cross-Probing (simultanes Netzhighlight in Schaltplaneditor und Leiterkartenlayouteditor) möglich. Bitte beachten Sie die freie Verfügbarkeit des CAM-View-Moduls inklusive Gerber-Viewer, Nutzengenerierungsfunktionen und Fertigungsdatenoptimierung in sämtlichen Layoutsystemen des AutoEngineer. Das angezeigte Menü zeigt außerdem die Funktion zum Aufruf des optional erhältlichen IC/ASIC-Design-Systems:

Abbildung 1: Bartels AutoEngineer HighEnd Hauptmenü

Abbildung 1: Bartels AutoEngineer HighEnd Hauptmenü

Bartels AutoEngineer Schaltplanerfassung

Abbildung 2 zeigt eine typische Sitzung zur Stromlauferfassung mit dem Schaltplaneditor des Bartels AutoEngineer. Die Werkzeugliste am linken Rand des BAE-Fensters enthält Schaltflächen zur Aktivierung häufig benötigter Anzeige- und Dateifunktionen und bietet Funktionen zur Verwaltung von Entwurfsansichten sowie zur automatisierten Zuweisung von Bauteilattributen. All dies ist über User Language implementiert und kann nach Belieben an anwenderpszifische Bedürfnisse angepasst werden. Bitte beachten Sie die Attributzuweisungen an die Widerstände sowie die im Schaltplan realisierten Busverbindungen von bzw. zum Prozessorbauteil. Das System stellt anhand logischer Bibliotheksdefinitionen automatisch die korrekten Buseinzelverbindungen her:

Abbildung 2: Bartels AutoEngineer Schaltplanerfassung

Abbildung 2: Bartels AutoEngineer Schaltplanerfassung

Bartels AutoEngineer Leiterkartenlayout

Abbildung 3 zeigt ein typisches Arbeitsfenster des Leiterkartenlayouteditors. Im angezeigten Leiterkartenlayout sind eine Reihe verschiedener Entwurfsoptionen angewendet, wie etwa die Benutzung oberflächenmontierter Bauteile (SMDs), kreisbogenförmige Leiterbahnen, negative geteilte Potentialflächen, positive Kupferfüllbereiche, unregelmäßige geformte Bauteilanschlüsse und Kupferflächen, usw. Die inkremental arbeitenden Routinen zur Entwurfsregelprüfung (Design Rule Check; DRC) unterliegen dem mehrstufigen Undo/Redo und sind in der Lage, sämtliche Designobjekte und Modifikationen derselbigen unmittelbar, d.h. in Echtzeit zu verifizieren. Die Werkzeugleiste am linken Fensterrand ist über User Language implementiert und gestattet die Verwaltung von Entwurfsansichten sowie die schnelle Aktivierung häufig benötigter Ansichts- und Dateifunktionen:

Abbildung 3: Bartels AutoEngineer Leiterkartenlayout

Abbildung 3: Bartels AutoEngineer Leiterkartenlayout

Bartels AutoEngineer ASIC/IC-Design

Mit der Bartels AutoEngineer-Software ist optional ein ASIC-/IC-Design-System mit Echtzeitmaskenconnectivity, GDS2-Ein-/Ausgabe-Moduln, intelligenten Algorithmen zur Standarzellenplatzierung und einem speziell auf die Bedürfnisse des IC-Layouts ausgelegten Bartels AutoEngineer-Modul erhältlich. Abbildung 4 zeigt ein typische Sitzung des IC-Maskenlayoutmoduls (Chipeditor).

Abbildung 4: Bartels AutoEngineer ASIC/IC-Design

Abbildung 4: Bartels AutoEngineer ASIC/IC-Design

Bartels :: Bartels AutoEngineer :: BAE Produktinfo :: BAE Screenshots
© 1985-2017 Oliver Bartels F+E Bartels Startseite Kontakt und Impressum

Webentwicklung Baumeister Mediasoft Engineering

Bartels AutoEngineer® Screenshots - Deutsche Version Bartels AutoEngineer® Screenshots - English Version