Willkommen bei Bartels
Backannotation - Deutsche Version Backannotation - English Version
Bartels

Bartels System GmbH
Bartels
Bartels AutoEngineer
BAE Produktinfo
BAE Preisliste
BAE Downloads
BAE Dokumentation
BAE Installationsanleitung
BAE Benutzerhandbuch
Vorwort
1 Einleitung
2 Schaltungsentwurf
2.1 Allgemeine Hinweise
2.2 Bibliotheksbearbeitung
2.3 Schaltplanerstellung
2.4 Spezielle SCM-Funktionen
2.5 SCM-Plotausgabe
2.6 Hierarchischer Schaltungsentwurf
2.7 Backannotation
3 Packager
4 Leiterkartenentwurf
5 IC-/ASIC-Entwurf
6 Regelsystem
7 Utilities
BAE Bibliotheken
User Language Programmierhandbuch
BAE Update-Historie
BAE Nächste Version Freigabemitteilungen Vorabinfo
BAE V8.0 Freigabemitteilungen
BAE V7.8 Freigabemitteilungen
BAE V7.6 Freigabemitteilungen
BAE V7.4 Freigabemitteilungen
BAE V7.2 Freigabemitteilungen
BAE V7.0 Freigabemitteilungen
BAE V6.8 Freigabemitteilungen
BAE V6.6 Freigabemitteilungen
BAE V6.4 Freigabemitteilungen
BAE V6.2 Freigabemitteilungen
BAE V6.0 Freigabemitteilungen
BAE V5.4 Freigabemitteilungen
BAE V5.0 Freigabemitteilungen
BAE V4.6 Freigabemitteilungen
BAE V4.4 Freigabemitteilungen
BAE V4.2 Freigabemitteilungen
BAE V4.0 Freigabemitteilungen
BAE V3.4 Freigabemitteilungen
BAE Support
BAE Contrib
BAE Entwickler und Dienstleister
Elektronikentwicklung
Sport
Firmenprofil
Impressum
Bartels :: Bartels AutoEngineer :: BAE Dokumentation :: BAE Benutzerhandbuch :: Schaltungsentwurf :: Backannotation
Bartels AutoEngineer® - Benutzerhandbuch

2.7 Backannotation

Bartels AutoEngineer® Dokumentation

Backannotation ist immer dann durchzuführen, wenn im Layout Änderungen an der Netzliste (Umbenennung von Bauteilen, Pin/Gate Swaps oder Zuweisung alternativer Gehäusebauformen) vorgenommen wurden, die in den Stromlauf zurückgemeldet werden müssen. Bauteile können mit der Funktion Name in Netzliste im Menü zur manuellen Bauteilplatzierung umbenannt werden. Pin/Gattertausch kann entweder interaktiv mit der Funktion Pin/Gate Swap im Menü zur manuellen Bauteilplatzierung oder automatisch mit den Funktionen Voll-Autoplace, Einzeloptimierung bzw. Multi-Optimierung Autoplacement durchgeführt werden. Darüber hinaus kann auch die Option Router P/G-Swap Ein im Autorouter die automatische Anwendung von Pin/Gate Swaps während des Rip-Up-Routings bewirken. Die Zuweisung alternativer Gehäusebauformen erfolgt mit der Untermenüfunktion Bauform aendern während der manuellen Bauteilplatzierung im Layout. Es ist dringend zu beachten, dass alle oben genannten Modifikationen in der physikalischen Netzliste verloren gehen, wenn sie vor einer neuerlichen Schaltplanbearbeitung nicht mit Backannotation in den Stromlauf zurückgemeldet werden.

Die Backannotation ist vollständig im Schaltplaneditor integriert und kann über das Kommando Backannotation aus dem Menü Diverse bzw. Utilities gestartet werden. Außerdem sind die SCM-Funktionen zum Laden von Elementen sind mit einem Mechanismus zur wahlweisen automatischen Durchführung notwendiger Backannotation-Prozesse beim Laden von Stromlaufplänen in den Schaltplaneditor ausgestattet. Hierzu werden layoutspezifische Datenbankeinträge ausgewertet, die im Layoutsystem beim Speichern generiert werden, wenn Pin-/Gate-Swaps oder Bauteilnamensänderungen vorgenommen wurden. Ist beim Laden eines SCM-Plans eine Anforderung zur Durchführung der Backannotation vorhanden, dann wird automatisch eine Bestätigungsabfrage aktiviert, die wahlweise die Durchführung der Backannotation ermöglicht. Nach dem Backannotation-Lauf wird der Datenbankeintrag für die Backannotation-Anforderung wieder gelöscht.

Die Anwendung der Backannotation ist im Kapitel 3 näher erläutert.

Bartels :: Bartels AutoEngineer :: BAE Dokumentation :: BAE Benutzerhandbuch :: Schaltungsentwurf :: Backannotation

Backannotation
© 1985-2017 Oliver Bartels F+E • Aktualisiert: 05. March 2007, 18:47 [UTC]

© 1985-2017 Oliver Bartels F+E Bartels Startseite Kontakt und Impressum

Webentwicklung Baumeister Mediasoft Engineering

Backannotation - Deutsche Version Backannotation - English Version